Ein Crossover aus Pilates, Ballett & Modern Dance

Dance & Athletics

Das klassische Ballett und der Moderne Tanz bieten die tänzerische Grundlage des Danceletics Workouts, den „gymnastischen Part“ übernehmen Elemten aus Yoga und Pilates. Athletic trainiert den Körper – der Tanz ist für die Seele da.

Im Gegensatz zum Tanz geht es bei Danceletics weniger um das Erarbeiten von Choreografien und  individueller Ausdrucksfähigkeit, sondern um ein gezieltes, effektives und ganzheitliches Körpertraining. Ziel  ist es die Muskeln zu kräftigen und zu dehnen, Gelenke und Gewebe geschmeidig zu machen und  Ausdauer und Koordination zu verbessern. Eingeschlichene Haltungsfehler und muskuläre Dysbalancen können so korrigiert werden. Ein sicheres Körperbewusstsein ermöglicht wieder ein bewegungsökonomisch arbeiten.

Im Kurs wird ein Trainingsprogramm über ein Semester zusammen erarbeitet. So hat der Körper Zeit die Bewegungen aufzunehmen, zu verarbeiten und zu verstehen. Wenn die Basisübungen „sitzen“ kann durch verschiedene Variationsmöglichkeiten der Schwierigkeitsgrad erhöht werden.

Regelmäßiges Danceletics Training

  • korrigiert ungünstige Haltungs- und Bewegungsmuster
  • macht Muskeln, Gewebe und Gelenke geschmeidig
  • bringt die Bewegungskoordination wieder auf Vordermann
  • schult die kinästhetische Differenzierungsfähigkeit, d.h Bewegungen sicher, bewusst und ökonomisch auszuführen
  • unterstützt die Körperwahrnehmung
  • verbessert die Haltung
  • Kräftigt die Muskeln
  • tut der Seele gut

Möchtest du das Workout mal ausprobieren? Dann schau mal hier nach. Oder schaue dich unter  Aktuelles  um, dort findest du u.a. Infos zu Aktionen und Workshops.

Wie Tanz, Pilates und Yoga ein Workout wurden

Danceletics wurde entwickelt von den Dipl. Sportwissenschaftlerinnen Daniela Hüllen-Deutscher (LAPT Personal Trainerin) und Doro Roth (DBT Tanzpädagogin).

Daniela Hüllen-Deutscher und Doro Roth

Die Liebe zur Bewegung führte sie an die Deutsche Sporthochschule Köln. Dort lernten sie sich im Laufe des Studiums zu Diplom Sportwissenschafterlinnen kennen und entdeckten ihre gemeinsame Leidenschaft zum Tanz. Gemeinsam entwickelten sie eine Art zu trainieren wie wir es selbst am liebsten tun. Mit Musik, mit Tanz und mit Achtung vor dem Körper.

Wir lieben Bewegung und freuen uns dies mit dir teilen zu können!